Cuxhaven-Duhnen, den 24.06.2017      
      




Ihr Weg zu uns

  • B
  •  Route berechnen



Artikel in diesem Bereich:

Neuwerk
Helgoland

 
    Neuwerk

Fast schon ein Muss für jeden Cuxhaven-Urlauber ist ein Besuch der Insel Neuwerk.


Blick vom Watt auf die Insel Neuwerk

Ein Teil der lieblichen Insel Neuwerk


Ganz Aktive können sowohl Hin- als auch Rückweg zu Fuß antreten. Ansonsten bietet es sich an, eine Strecke mit dem Wattwagen oder der Fähre zurückzulegen. So bleibt dann auch noch genügend Zeit, die kleine aber dennoch faszinierende Insel ausgiebig zu Erkunden.


Hier auf der Insel ist es noch ursprünglich

Rast auf Neuwerk
Link: © Tüti / Pixelio


Das imposanteste Bauwerk der Insel ist der alte Leuchtturm aus dem Jahre 1310, der durch die Zugehörigkeit zur Hansestadt Hamburg übrigens Hamburgs ältestes Bauwerk ist !!!


Der historische Neuwerker Leuchtturm


Auf Neuwerk gibt es neben zwei Schullandheimen, einem Zeltlager, einer kleinen Schule sowie mehreren Pensionen und Hotels auch ein Bernsteinmuseum und einen Friedhof.

Auf dem "Friedhof der Namenlosen" wurden früher die unbekannten Seefahrer begraben, die bei Flut auf der Insel Neuwerk an Land gespült wurden.

Seit 1990 gehört Neuwerk mit dem umliegenden Watt und seinen Inseln Scharhörn und Nigehörn zum schützenswerten Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer. Aus diesem Grund ist Neuwerk auch für viele Natur- und Vogelliebhaber ein beliebtes Ausflugsziel.




Die etwa 3 Quadratkilometer große Insel können Sie in ca. 1 Stunde umrunden. Da man sich auf der Insel im Prinzip nicht ausweichen kann, geht jede "Fremdheit" spätestens nach der dritten Begegnung verloren und man begrüßt sich mit einem typischen "Moin"...

Auf Neuwerk können Sie von der Hektik des Alltags entspannen, da Sie Ruhe pur genießen können. Autoverkehr gibt es hier praktisch nicht.

Sie können joggen, sich in einem der Ausflugsrestaurants erholen, die zahlreichen Vögel und anderen tierischen Watt- oder Inselbewohner beobachten, Wattwandern, Muscheln und Bernstein sammeln oder einfach nur auf dem Deich liegend die frische Luft genießen.


Eine Fahrt mit dem Wattwagen zur Insel Neuwerk gehört für viele Gäste zu den absoluten Urlaubshighlights


Besonders beeindruckend ist auch der Sternenhimmel über Neuwerk und eine oftmals
einmalige Sicht auf den Weltschifffahrtsweg und Ihren Urlaubsort Cuxhaven/Duhnen.

Einige Gäste entscheiden sich daher spontan, eine Nacht auf Neuwerk zu verbringen und erst am nächsten Tag nach Duhnen zurückzuwandern (oder sich per Wattwagen oder Schiff fahren zu lassen...).


    Helgoland

Genau wie ein Besuch der Insel Neuwerk gehört für viele Gäste ein Ausflug nach Helgoland - zur einzigen Hochseeinsel Deutschlands - in ihrem Cuxhaven-Urlaub einfach dazu.

An der deutschen Nordseeküste gibt es viele Inseln, doch keine von ihnen ist mit Helgoland vergleichbar.

Rund 70 Kilometer vom Festland entfernt, hebt sich der mächtige, rote Buntsandsteinfelsen plötzlich aus dem Wasser und präsentiert sich Ihnen mit einer einmaligen Flora und Fauna und einem milden, vom nahen Golfstrom begünstigten Hochseeklima.


Die rot schimmernden Helgoländer Felsen sieht man schon von weitem


Link: © x-ray-andi / Pixelio
Link: © Helmut Schneider / Pixelio
Link: © ingelotte / Pixelio


Helgoland ist außerdem eine Oase der Ruhe für Stressgeplagte sowie ein einzigartiges Naturdenkmal, das - im Gegensatz zu vielen anderen Orten - glücklicherweise keine Umweltprobleme kennt.

Helgoland erreichen Sie in der Regel mehrmals täglich direkt von Cuxhaven aus in ca. 1,5 bis 2,5 Stunden. Je nachdem, ob Sie mit dem schnellen und luxuriösen Katamaran fahren oder lieber auf eine gemütliche Seefahrt mit den mondänen Bäderschiffen setzen.


Link: © Alexander Hauk / Pixelio


Dann kommen Sie übrigens auch in den Genuss des traditionellen Ausbootens, bei dem Sie das letzte Stück zur Insel in kleinen Holzbooten zurücklegen, die von erfahrenen Helgoländer Kapitänen gesteuert werden - genau wie Millionen von Ausflugsgästen es in den vergangenen Jahrzehnten auch erlebt haben.

Was gibt es auf Helgoland zu entdecken? Eine ganze Menge. Und das obwohl - oder vielleicht gerade weil - die Insel mit einem Quadratkilometer eher klein ist.


Helgoland aus der Vogelperspektive


Link: Foto von www.helgoland.de


Wenn Sie das erste Mal Helgoländer Boden betreten, werden Ihnen als erstes die zahlreichen Hummerbuden am Binnenhafen ins Auge fallen. Aufgehängte Netze, Hummerkörbe und Tauwerk schaffen die richtige Atmosphäre und sorgen für ein bisschen Fischerromantik.

Kunstgalerien präsentieren außerdem verschiedene Ausstellungen, eine Fotogalerie zeigt Helgoländer Motive und diverse Läden bieten maritime Antiquitäten, Holzschnitzereien sowie Kunsthandwerk zum Mitnehmen an.

Außerdem geben die Hummerbuden Einblicke in die bewegte Geschichte, das Alltagsleben und die Natur Helgolands. Die Restaurants und Bistros laden dann in gemütlicher Hafenatmosphäre zu einem Drink oder einem inseltypischen Imbiss ein.


Die typischen Helgoländer Hummerbuden
Link: © Alexander Hauk / Pixelio


Von den Hummerbuden sowie den zahlreichen Rastplätzen aus, haben Sie das muntere Treiben immer fest im Blick: die maritime Promenade, das Geschehen im Hafenbecken, das Be- und Entladen der luxuriösen Segler und Yachten sowie das Ein- und Auslaufen der Börteboote.


Blick über die Dächer Helgolands und zum munteren Treiben im Hafenbecken

Helgoländer Hafen bei Nacht
Link: © dagmar schmidt / Pixelio
Link: © virra / Pixelio


Außerdem haben Sie auf Helgoland mit etwas Glück die Möglichkeit, diverse Seehunde aus nächster Nähe zu bewundern.

Entdecker und Sammler können sich auf die Suche nach dem roten Helgoländer Feuerstein oder Bernstein machen und vielleicht sogar ein schönes, selbst gefundenes Andenken mit nach Hause nehmen.


Seehund vor Helgoland

Kegelrobben am Strand von Helgoland
Link: © Campione / Pixelio
Link: © x-ray-andi / Pixelio


Darüber hinaus können Sie auf Helgoland im beheizten Meerwasserfreibad schwimmen, das Heimatmuseum und das Meeresaquarium besuchen, eine Inselrundfahrt oder eine Angelfahrt mit dem Börteboot machen oder an einer Führung durch die geheimnisvolle Bunkerwelt der Insel teilnehmen.


Der berühmte rote Felsen von Helgoland !!!

Helgoländer Leuchtturm
Link: © Alexander Hauk / Pixelio


Nicht verpassen sollten Sie, die typischen Helgoländer Spezialitäten wie Knieper, leckere Fischbrötchen, Hummer und natürlich frisch gefangenen Nordseefisch zu probieren.

Nach einer kleinen Stärkung empfehlen wir Ihnen, die Insel am Besten auf einem der Themenwege zu erkunden und so die Kultur, die Geschichte und vor allem auch die beeindruckende Natur Helgolands besser kennen zu lernen.


Natur pur auf dem sogenannten Oberland der Insel
Link: © x-ray-andi / Pixelio


Berühmtes Wahrzeichen der Insel ist der markante Felsturm "Lange Anna", der wie ein Fels in der Brandung als bizarrer, roter Steinkoloss an der Nordspitze der Insel emporragt.


Die Lange Anna

Link: © ingelotte / Pixelio
Link: © Alexander Hauk / Pixelio


Eine weitere interessante Besonderheit ist das kleinste Naturschutzgebiet der Welt - der Helgoländer Lummenfelsen (übrigens Deutschlands einziger Vogelfelsen), der im Frühjahr und Herbst Rastplatz für zigtausende Zugvögel und in den Sommermonaten Brutstätte von über 5.000 (!!!) Vogelpaaren ist.


Helgoländer Lummenfelsen
Link: © Alexander Hauk / Pixelio


Vom Oberland aus haben Sie übrigens auch einen tollen Blick auf das weite Meer, das Unterland, die Helgoländer "Düne" (eine große Badeinsel mit herrlichem Sandstrand), den Hafen sowie den kleinen Inselflugplatz.


Herrlicher Sandstrand auf der vorgelagerten Badeinsel


Link: Foto von www.helgoland.de


Bevor Sie Helgoland wieder verlassen, sollten Sie unbedingt die Gelegenheit nutzen, um einen ausgedehnten Einkaufsbummel zu machen. Denn so günstig und gut können Sie sonst nirgendwo in Deutschland einkaufen !!!


Einer der diversen Helgoländer Souvenirshops


Link: Foto von www.helgoland.de


Das liegt daran, dass Helgoland "zolltechnisch" als Ausland gilt und damit nicht dem Steuerrecht der EU unterliegt. Doch das Beste ist, dass die Waren nicht nur zollfrei, sondern auch noch ohne Mehrwertsteuer angeboten werden !!!

Einige Händler und Kaufleute haben sich dabei auf ganz besondere Waren und Leistungen spezialisiert, sodass hier neben den "typischen" Produkten wie Souvenirs, Tabak und Alkohol auch sehr hochwertige Waren aus den unterschiedlichsten Sortimenten angeboten werden.

Es gibt natürlich gesetzliche Grenzen für den Einkauf, doch wenn Sie clever einkaufen, haben Sie nicht nur schnell das Geld für die Überfahrt wieder reingeholt, sondern auch noch einen netten Bonus für ein leckeres Essen in einem typischen Inselrestaurant übrig...


Typische Helgoländer Spezialitäten


Link: Foto von www.helgoland.de